Südtirol: Vigiljoch

Im Oktober fuhren wir endlich mal wieder in die Berge. Nach rund 800 Kilometern Fahrt in Richtung Süden kamen wir in Tisens an. Dieser kleine Ort befindet sich zwischen Meran und Bozen auf einem Hochplateau. Dort hatten wir uns für eine Woche eine kleine Ferienwohnung gemietet und waren nun bereit für die Berge.

Am ersten Tag machten wir eine kleine Wanderung von unserem Ort in Richtung Prisiano – ein schönes kleines Dorf mit itallienischem Charakter.

Am nächsten Tag fuhren wir nach Lana und von dort aus mit der Seilbahn und dem Sessellift auf das Vigiljoch (1743 Meter). Unser erster Stopp war eine kleine Kirche, dort trafen wir uns mit dem Futzipelz. Von hier aus hatten wir eine super Aussicht auf das ganze Alpen-Panorama.

Danach wanderten wir zu der idyllischen Seespitz-Alm und es erwartete uns ein wunderschöner, klarer und spiegelnder See.

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.