Frankfurt, Mannheim & Harry Styles

“Hörst du Harry Styles?”, war letzten Sommer die Frage von Celina, worauf hin wir schon im Ticketshop standen und uns spontan Karten für Harry Styles in Mannheim kauften. Lange warteten wir auf unseren kleinen Ausflug nach Mannheim, buchten ein Hotel und planten alles – wir konnten es kaum erwarten.

Dann war es endlich soweit – im April diesen Jahres begann unser kleines Abenteuer. Zuerst fuhren wir in Richtung Frankfurt. Dort war das erste aufregende Erlebnis: Neue Tattoos! Wir spielten schon seit längerem wieder mit dem Gedanken und dachten, es würde perfekt zu unserem kleinen Urlaub passen. Also suchten wir uns kurzfristig ein gutes Tattoo Studio und machten uns einen Termin. Wir hatten uns wirklich eines der besten Studios ausgesucht – es war ein kleines und schickes Studio mit professionellen Tätowierern, die eher auf sehr Filigranes spezialisiert sind.  Wir waren echt begeistert, die Tattoos sind spitze geworden und wir würden gern noch einmal dort hin. Nach dem wir fertig waren ging es in die Stadt, dort schauten wir uns Frankfurt in Ruhe an und machten natürlich viele Bilder.

Am späten Nachmittag ging die Fahrt dann aber schon weiter nach Mannheim. Angekommen in unserem schönen Hotel, machten wir uns noch einen gemütlichen Abend (schade nur, wenn man den Flaschenöffner vergessen hat und man schon bettfertig nochmal in die Lobby muss).

Am nächsten Morgen stand Mannheim auf dem Programm: wir frühstückten in einem kleinen Café, schauten uns die Stadt an und schlenderten durch die Läden. Bepackt mit unzähligen Tüten, fuhren wir zur SAP Arena, um uns natürlich etwas Merch von Harry zu kaufen. Da unser Hotel nicht weit von der Arena entfernt war, gingen wir wieder zurück, um uns noch richtig schön fertig für das Konzert zu machen.

Als wir diese riesengroße Arena voller Vorfreude betraten, konnten wir es erst gar nicht realisieren und waren vollkommen überwältigt. Die Vorband Mabel (Geheimtipp!) spielte schon und und begeisterte uns, aber als Harry auf die Bühne kam, herrschte eine Wahnsinnsstimmung: er klang live noch viel besser, machte eine tolle Show und tausende Menschen sangen jedes Lied mit.

Zusammen haben Celina und ich getanzt, mitgesungen und den Abend einfach genossen – leider war er aber viel zu schnell vorbei. Dieses Konzert wird für uns beide immer ein unvergessliches und unglaubliches Erlebnis bleiben.

“A dream is only a dream.. until you decide to make it real”
– Harry Styles

 

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.